MicroStrategy-Aktie steigt um über 200 % seit dem ersten Bitcoin-Kauf

Angeführt von CEO Michael Saylor nähert sich die MSTR-Aktie der 400-Dollar-Marke.

MicroStrategy hat über $1,3 Milliarden in Bitcoin Revival für seine Treasury-Reserven gekauft.

Promo
Wollen Sie mehr wissen? Treten Sie unserer Telegram-Gruppe bei und erhalten Sie Handelssignale, einen kostenlosen Trading-Kurs und tägliche Kommunikation mit Krypto-Fans!

Das Trust Project ist ein internationales Konsortium von Nachrichtenorganisationen, die Standards für Transparenz aufbauen.

Eine der aggressivsten Investitionen in Bitcoin während des letzten Jahres kam von MicroStrategy, einer an der NASDAQ gehandelten Business Intelligence Firma.

Angeführt von CEO und Bitcoin-Mega-Bulle Michael Saylor hat MicroStrategy über $1,3 Milliarden in BTC gekauft.

Diese 1,3 Milliarden Dollar beinhalten nicht die Hunderte von Millionen Dollar in BTC, die Saylor persönlich besitzt.

Seit dem ersten Kauf von Bitcoin durch MicroStrategy hat das Unternehmen nicht nur 1 Milliarde Dollar an nicht realisierten Gewinnen gemacht, sondern seine Aktien sind innerhalb von fünf Monaten um über 200 Prozent gestiegen.

MicroStrategy betritt die Bitcoin-Arena
Saylor war anfangs skeptisch gegenüber Bitcoin, aber nachdem er seine Meinung geändert hatte, ging alles ganz schnell. Ein großer Katalysator für Saylors Wechsel war die anhaltende Inflation, mit der der US-Dollar konfrontiert ist.

Allein im Jahr 2020 haben die USA etwa 35 Prozent aller jemals geschaffenen Dollars gedruckt, eine schwindelerregende und beängstigende Menge für jeden, der den Großteil seines Vermögens in USD lagert. Angesichts der anhaltenden wirtschaftlichen Unsicherheit aufgrund einer globalen Pandemie und der steigenden Inflation entschied Saylor, dass es sicherer wäre, einen Teil der Treasury-Reserven von MicroStrategy in Bitcoin zu konvertieren.

BTC-Investorenzufluss

Seit dieser ersten Transaktion ist Saylor zu einem der prominentesten Befürworter von Bitcoin in der Branche geworden. Er sagte sogar, dass er glaubt, dass Bitcoin eines Tages die Marktkapitalisierung von Gold überholen wird, indem er twitterte;

„Es ist gefährlich zu denken, dass Gold und Bitcoin ähnliche & ergänzende Investitionen sind. Wenn der Bitcoin-Drache aus seiner Höhle hervorkommt, wird das erste, was er fressen wird, das Königreich von Gold sein.“

Bisher hat MicroStrategy über 1 Milliarde Dollar in Bitcoin zu verschiedenen Preisen durch verschiedene Fundraising-Methoden gekauft. Bei seinem jüngsten Kauf hat MicroStrategy 650 Millionen Dollar durch eine Anleiheemission aufgebracht und den Erlös für den Kauf weiterer BTC für seine Treasury-Reserven verwendet.

Ein Blick auf die Charts
Wenn wir uns das Kursdiagramm von MicroStrategy (MSTR) seit Jahresbeginn ansehen, können wir eine relativ flache Linie über das ganze Jahr hinweg erkennen, da sich der Kurs im Bereich von 150 $ bewegte.

Ab November, als Saylor anfing, Bitcoin für MicroStrategy zu kaufen, begann der Aktienkurs zu steigen. Bis Ende November sprang der Aktienkurs auf über $340, bevor er schließlich auf $280 zurückfiel. Der Kursrückgang hielt jedoch nicht lange an, da sich MSTR schnell erholte und nun nur noch wenige Dollar davon entfernt ist, die 400-Dollar-Marke zu knacken.